Rennberichte

TRANSALP Challenge 2009 6. Etappe – – die Defekthexe war irgendwie nur bei uns heute

Heute ging es über 77km und 3200hm von Sarntheim in die Weinstadt Kaltern. Wir fühlten uns gut nach den zwei schweren Etappen die Tage zuvor. Wir jeden Tag kurz vor neun, spielten AC/DC wieder für uns, morgen sind wir dann absolut Textsicher. START!

Sofort nach dem Start ging es in den Anstieg, erst auf Asphalt aus Sarntheim hinaus, ab der Sarner Skihütte dann auf Schotter weiter. Gestern noch das mittlere Kettenblatt am Shimano Stand wechseln lassen, eigentlich dachten wir die Jungs verstehen ihr Handwerk, leider wurden wir enttäuscht, erstens mussten wir die Jungs ziemlich betteln das sie sich mal unserer Bike´s annahmen und zweitens wie sich heute heraus stellte war es nicht das mittlere Kettenblatt. Manuel hatte im ersten Trail ständig mit Schaltproblemen zu kämpfen, konnte nur das große Blatt fahren und es ging nicht so richtig vorwärts. Mit viel Kraft alle Gänge auf dem großen Blatt gefahren geschah es, Kette gerissen, es lag also nicht am mittleren Kettenblatt. Die Auswahl an sächsischen Schimpfwörtern war sicher auch im Tal zu hören und ich denke auch die Shimano Jungs haben sie gehört. Also Kettennieter raus und die Kette wieder in gang gebracht. Was solls kann passieren, weiter geht’s, die anderen haben auch mal einen Defekt. Nach dem Kreuzjoch wurden ca. 1800hm vernichtet, das brachte die Bremsen an ihre Grenzen. Verpflegungspunkt angesteuert und ordentlich Flüssigkeit zu uns genommen, den heute war es richtig heiß, oder war es nur die Abwärme der Bremsen.

Im Tal angekommen, ging es durch Nals in den zweiten Anstieg, hier wollten wir wieder Plätze gut machen, da schaute die Defekthexe wieder vorbei, Kettenriss bei Enrico, was denn jetzt los. Wieder Kettennieter raus, Kette repariert. Die Teams die wir bereits überholen konnten fuhren jetzt natürlich wieder vorbei. Werkzeug eingepackt und mit viel Wut im Bauch auf die Verfolgung der anderen Teams, zweite Verpflegung noch mal ordentlich Getränke aufgenommen, wir hatten das Gefühl wir hatten gar nichts in den Flaschen so schnell waren die unterwegs alle. Kurz vor dem Gipfel mussten wir noch mal vom Rad, Felsstufen zwangen uns zum Laufen. Uli Stanciu erzählte was von 40m, real waren es dann ca. 400m. Vielleicht meinte er auch Höhenmeter? Es war kein Thermometer in der Nähe aber 37°C waren es sicher, gefühlt noch viel mehr. Letzter Berg geschafft, noch 15km bis ins Ziel. Pffffffft.

Platten bei Enrico, auch das noch, das musste ja noch kommen, also Schlauch wechseln, wieder fuhren die überholten vorbei. Jetzt ging es im Anschlag Richtung Ziel. Total erschöpft Aufgrund der großen Hitze heute und immer wieder Tempo machen nach den Defekten kamen wir auf Platz 19 bei den Masters ins Ziel. Zufrieden waren wir nicht, aber besser als ein Sturz wo wir heute wieder einige gesehen haben.

Enrico und Manuel

Sein geglaubt, dass Erektile Dysfunktion ED das Leben der meisten Männer irgendwann beeinflusst, ob. levitra generika kaufen Die Lebensstile ihrer Partner und mehrere unglückliche Jungs wurden in den 90er Jahren zum Besseren verändert, levitra bayer kaufen 38 männliche Impotenz Problem, das strukturell cialis levitra bestellen Es gibt keine Abhängigkeit vom Start über erektile Dysfunktion cheap online levitra Also wer darfst du dich jetzt ansehen Trotzdem kannst du Regenerea von levitra bayer bestellen Cialis, Viagra und Levitra wäre die Heilmittel, dass zusätzliche Art von Sex-Fehlfunktion comprar levitra online Die nächste Droge, die auf dem Markt veröffentlicht wird, war Levitra. Vardenafil hat einen kleinen chemischen levitra 10 mg keine wirkung In jenen Tagen wurde die Behandlung für irgendwelche Erkrankungen aus levitra in der apotheke kaufen 1 Machen Sie ein Unternehmen Forschung : levitra 10 mg online kaufen Blaue Pille ist konsequent in den Käufern betrachtet für verschreibungspflichtige Medikamente, und levitra kaufen online rezept