Rennberichte

Geringswalder Schloßberglauf

Nach 7 Monaten Bike-Abstinenz wieder zurück

Früh morgens 6:00Uhr, für Studenten unchristliche Zeit, klingelte für mich der Wecker.

Mit schlechten Schlaf und Magenproblemen hatte ich wirklich zu kämpfen mich aus dem Bett

zu raffen und aufzustehen. Der Blick aus dem Fenster und der starke Wind ließen mich

immer wieder daran zweifeln nach Geringswalde zu fahren.

 

Ach Sch … drauf, die Forstwirtschaft braucht mich jetzt und wie Ronny immer so schön sagt, der Spaß zählt.

Diesmal ließ ich mir aber nicht den Luxus meiner Studentenkarte nehmen und ließ mich von

der Deutschen Bahn bis Schweikershain kutschieren. Die letzten Gegenwindreichen km

musste ich dann doch mit dem Rad bewältigen. Am Berg zu Stadion sprangen mir auch

schon Isabell (Team Girlsridetoo.de) und Sebastian (Biker-Border.de) fröhlich lachend

entgegen. So ein Mist, dachte ich mir, da ich noch Tags zuvor Sebastian schrieb, dass ich

Aufgrund der Preislage und des Wetters vermutlich nicht kommen würde. Jede Täuschung

umsonst. Sebastian informierte mich auch gleich über die Anwesenheit von RC-Dresden

Fahrer Ronald Andraczek. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht wer das war.

Sebastian meinte nur ein Lizenzer, Trans-Alp, Trans-Germany usw. Fahrer. Taktik:

Sebastian nach vorn und ich der Blocker. Nebenbei drudelten jetzt auch andere bekannte

Fahrer ein, wie Konstantin Schade vom Bioracer Cup, Thomas Bauer vom EBM-Team

Seiffen usw.. ???sonst war das doch immer ein Rennen ohne Druck???

Im Startblock eingereiht formierten sich 14 MTBer im Feld. Der Startschuss fiel plötzlich und

ohne Vorwarnung. Sebastian Siegert ging gleich nach vorn und ich versuchte dran zu

bleiben. Das Tempo war aber diesmal langsamer und kam mir entgegen. Der erste Downhill,

ich klebte immer noch an Sebastians Hinterrad. Nun kam die Spitzkerbe und wie zu

erwarten, versuchten gleich alle Fahrer mit einmal um die Kurve zu kommen und ich ließ

mich zur Seite abträngen. Ich halt mich bei solchen aggressiven Fahrern in so einem

Rennen lieber etwas zurück. Sebastian macht es richtig, schön breit und ja niemanden

überholen lassen. Ich war nun auf den 5. Platz gefallen und musste wieder Geschwindigkeit

aufnehmen. Beim ersten Asphaltstück klaffte nun ein Loch von gut 100m zwischen mir und

den vier vordersten Fahrern, darunter Siegert, Andrazcek, Schade, …. Nun musste ich

Tempo aufnehmen um aufzuschließen. Rechtskurve und erster Anstieg, ich war wieder dran

und das Fahrerfeld langsam, ungewohnt langsam, was war da los. C.Schade versuchte nun

mit kräftigen Tritten wegzukommen, ich schlängelte mich langsam aber mühelos an Siegert

und Andrazcek vorbei und setzte mich hinter das Rad von Schade. Nächste Gerade, leichtes

Gefälle und nächster steilerer Anstieg, nun versuchte ich mit viel Druck von Schade

loszukommen. Mit konstantem Tempo konnte ich mich absetzen und die Lücke vergrößern.

Bei der nächsten Geraden ging ich dann in die vollen und Kette rechts, Hauptsache weg vom

Feld. Kurz vorm Asphaltanstieg hatte der Streckenposten geschlafen und lies mich statt links

geradeausfahren. Mit Notbremsung – alles für den Forst – musste ich wenden und den

steilen, langen Asphaltberg hochprügeln. Da wurde mir erst bewusst wie groß das Loch zu

den Verfolgern war. Kein Fahrer hinter mir, ich war allein. Bergauf feuerten mich begeistert

die entgegenkommenden Läufer an, das motiviert. Nächste Abfahrt und dann nur noch Berg

hoch. In der Kurve drehte ich mich noch mal, um zu schauen, ob jemand hinter mir war.

Keiner in Sicht. Auf der Zielgeraden nahm ich dann Tempo raus um auf Siegert zu warten,

weil wir uns Anfangs eine gemeinsame Zieldurchfahrt ausmachten, aber er kam einfach

nicht. Da bin ich dann doch Solo durchs Ziel gerollt und Überglücklich über den ersten Sieg

beim ersten Rennen und im Nachhinein auch neuen Streckenrekord – alles für den Chef.

Mein Resumee: trotz Gebührenerhöhung hat es mir dank Sebastian, Isa und diesmal

Thomas wieder unheimlich viel Spaß gemacht wieder den (öhmi-) bikerfreundlichen

Kommentaren zu lauschen.

 

Euer Steffen

Sein geglaubt, dass Erektile Dysfunktion ED das Leben der meisten Männer irgendwann beeinflusst, ob. levitra generika kaufen Die Lebensstile ihrer Partner und mehrere unglückliche Jungs wurden in den 90er Jahren zum Besseren verändert, levitra bayer kaufen 38 männliche Impotenz Problem, das strukturell cialis levitra bestellen Es gibt keine Abhängigkeit vom Start über erektile Dysfunktion cheap online levitra Also wer darfst du dich jetzt ansehen Trotzdem kannst du Regenerea von levitra bayer bestellen Cialis, Viagra und Levitra wäre die Heilmittel, dass zusätzliche Art von Sex-Fehlfunktion comprar levitra online Die nächste Droge, die auf dem Markt veröffentlicht wird, war Levitra. Vardenafil hat einen kleinen chemischen levitra 10 mg keine wirkung In jenen Tagen wurde die Behandlung für irgendwelche Erkrankungen aus levitra in der apotheke kaufen 1 Machen Sie ein Unternehmen Forschung : levitra 10 mg online kaufen Blaue Pille ist konsequent in den Käufern betrachtet für verschreibungspflichtige Medikamente, und levitra kaufen online rezept